Flotte Fleigers
Geschrieben von Alfred Petersen   
Monday, 24 November 2014
„Flotte Fleigers“ 

Plattdeutsches Theater 2014 in Duvensee

 

Das neue Stück der Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Duvensee heißt im diesem Jahr „Flotte Fleigers“, eine Komödie in drei Akten. Der Vorhang öffnet sich am Donnerstag, den 4. Dezember um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Duvenseer Schmiede“. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, den 19. und Samstag, den 20. Dezember um 20 Uhr. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr noch eine Vorstellung am Sonntag, den 21. Dezember um 15 Uhr, bei der auch Kaffee und Kuchen gekauft werden können.

 

 

Es gibt Komödien, die sind ganz lustig. Aber wenn man schon beim Üben zum Bersten lachen muss, wie bei der diesjährigen, dann muss sie schon ganz besonders gut sein. Und das ist sie auch. Das Stück spielt in den sechziger Jahren als Fliegen noch etwas Besonderes und nur für betuchte Leute war. Auch die Stewardessen wurden besonders „pingelig“ ausgesucht und ihr Beruf hatte noch etwas vom „Hauch der Welt“. Gleich drei dieser bildhübschen Stewardessen (Katrin Plüschau, Imke und Helke Vogler) landen nacheinander in Hamburg.  Sie fühlen sich in solcher Großstadt  allein und einsam. Der Architekt Bernd Wimmer (Detlef Brandt) hat es sich deshalb mit seiner Haushälterin Elfi (Sigrid Gotthelf) zur sozialen Aufgabe gemacht, sich etwas um solche einsamen Stewardessen zu kümmern. Sein Freund Gerd Brandt (Dennis Gotthelf), der ihn zufällig besucht,  ist natürlich überrascht von so viel Aufopferungsbereitschaft seines Kumpels. Die guten Ideen von Bernd funktionieren zu Anfang auch genial, aber nichts geht auf ewig. Freund Bernd muss dann doch noch mit seinen „bannich klauken“ Einfällen weiterhelfen, um alles am Ende zum Guten zu bringen.

  

Alfred Petersen